Javascript is required to view this map.

Werkhof Luebeck - Kunst Kultur Handel Handwerk

organizations

Die Idee des WerkhofsDie Idee,
in Lübeck einen Werkhof als Zusammenschluß mehrerer selbstverwalteter Betriebe und Projekte zu realisieren, entstand imJahre 1987.
Ende 1988 wurde der gemeinnützige Trägerverein Werkhof Lübeck e.V.gegründet, der das Ziel verfolgt, ein Zentrum für alternative Arbeits-und Lebensformen zu errichten und zu betreiben. Hinter der Idee des Werkhofs stand unter anderem die Absicht, schon existierenden, größtenteils jedoch neu zu gründenden Läden und Projekten durch die Zusammenlegung unter einem Dach bessere wirtschaftliche Existenzmöglichkeiten zu bieten.
Das Projekt Werkhof schafft und sichert etwa 30 Arbeitsplätze, Es zeigt darüber hinaus mögliche Zukunftsperspektiven für andere auf und versteht sich insofernauch als Projekt mit Modellcharakter.
Organisation
Ein wichtiger Bereich im Werkhof ist die Veranstaltungshalle! Bei einem Raum für ca. 400 Personen und einer Höhe von ca. 5m wird sie für Veranstaltungen aller Art genutzt, z.B. Konzerte, Kabarett und Theater aber auch für Erwachsenenbildung oder Seminare.
Weiterhin möchten wir die Halle nach wie vor Menschen zugänglich machen,die nicht über ausreichende finanzielle Mittel verfügen, um die laufenden Kostenvon ca. 500,- € pro Veranstaltung zu decken (z.B. Benefizkonzerte).
Durch den Ausbau mit Aufzug, breiten Türöffnungen, Rampen und speziellensanitären Einrichtungen wird es auch bewegungseingeschränkten Menschenmöglich, den Werkhof mit all seinen Möglichkeiten problemlos zu nutzen.
Entscheidungsorgan ist das regelmäßige Plenum! Es wird von der Gesamtheitder Mieter gebildet, und zwar gleichberechtigt, unabhängig von der Größe der gemieteten Räume.
Seit Ende 1991 bietet der Werkhof Lübeck ein buntes und umfangreiches Programm an, das aus dem kulturellen Leben der Stadt nicht mehr wegzudenkenist. Ob Ingo Appelt, Götz Alsmann, Maceo Parker oder Inga Rumpf, im Werkhofpräsentieren sich nunmehr seit vielen Jahren internationale Stars und Sternchen.
Der Werkhof Lübeck - ein soziokulturelles Zentrum
Zur Zeit nutzen 9 Läden und Projekte die zum Teil in Eigenarbeit umgebaute ehemalige Industriehalle an der Kanalstraße.
Es stehen 1050 qm Nutzfläche, Veranstaltungshalle für ca. 400 Personen und ca. 1000 qm Außenfläche zur Verfügung.
Auf der untersten Ebene des Werkhofs befinden sich rund um die Veranstaltungshalle mit Bühne und Tresen das “Rucksackhotel”, das vegetarischeRestaurant “Cafe Affenbrot”, Naturkosmetik “Hautnah”, “Naturbaustoffe” (ein Fachhandel für biologische Hausbaustoffe und Naturfarben) und das Kulturbüro mit Backstageraum.
Auf der Galerie befinden sich zur Zeit die Druckerei “Satzpartner”, “UfE”, “Stattauto” - CarSharing und die Naturkosmetik “Schöne Zeiten”.Die Veranstaltungshalle wird neben Vermietungen, Konzerten und Kabarettauch für Podiumsdiskussionen und Informationsveranstaltungen genutzt.
Die Besucherzahlen zeigen, dass sich die Halle als Veranstaltungsort in der Region etabliert hat.