Javascript is required to view this map.

Kresslesmuehle

festivals

Das "FESTIVAL DER 1000 TÖNE – Friedensstadt Augsburg" ist Preisträger im Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen" 2012

Mit dem FESTIVAL DER 1000 TÖNE – Friedensstadt Augsburg gehört das Kulturhaus Kresslesmühle zu den 365 „Ausgewählten Orten 2012“. Die Preisträger im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ gehen kreative Wege, setzen Ideen erfolgreich um und fördern so Innovationen in Deutschland. Die Auszeichnung wird gemeinsam von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ und der Deutschen Bank vergeben. 

Das FESTIVAL DER 1000 TÖNE – Friedensstadt Augsburg bildet die ganze kulturelle Bandbreite der großstädtischen Gesellschaft ab. Es gibt einen Überblick über die Vielfalt der Kulturen und Künste der Welt und zeigt, wie sich diese im Kontext von Migration und Globalisierung verändern. Das Programm reicht von klassischen Konzerten über Weltmusik, Theater, Film und Kabarett bis hin zu HipHop und Crossover Musikformen. Dabei wird das Festival durch Tagungen und diskursive Veranstaltungen theoretisch ergänzt. Kulturellen Institutionen und Kulturinitiativen mit und ohne Migrationshintergrund bietet das FESTIVAL DER 1000 TÖNE eine gemeinsame künstlerische Plattform und stößt so den interkulturellen Dialog und die Kulturarbeit im Sinne des Miteinanders in der von Diversity geprägten Friedensstadt Augsburg an. 

Innovationen in allen gesellschaftlichen Bereichen

Aus über 2.000 Bewerbungen hat die Expertenjury aus Wissenschaftlern, Wirtschaftsmanagern, Journalisten und Politikern Das FESTIVAL DER 1000 TÖNE – Friedensstadt Augsburg für die Kategorie Kultur ausgewählt. Die 365 Preisträger des Wettbewerbs sind Indikatoren für die ausgeprägte Innovationskultur Deutschlands und Spiegelbild bedeutender Zukunftstrends: Die „Ausgewählten Orte“ geben in allen gesellschaftlichen Bereichen zuverlässig Antworten auf drängende Fragen unserer Zeit.„Der Wettbewerb ‚365 Orte im Land der Ideen‘ steht stellvertretend für die vielfältige Innovationskraft hierzulande. Die ‚Ausgewählten Orte 2012‘ sind Ideen, die begeistern, von Menschen, die echtes Engagement zeigen. Sie stehen für Fortschritt und Zukunft in Deutschland“, so Jürgen Fitschen, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Bank.

Über den Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“

Der Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ wird seit 2006 gemeinsam von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ und der Deutschen Bank realisiert. Die Initiative unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und die Deutsche Bank prämieren jährlich 365 herausragende Projekte und Ideen, die einen nachhaltigen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands leisten.