Javascript is required to view this map.

KulturProjekte Berlin

organizations

Kulturprojekte Berlin ist eine gemeinnützige Landesgesellschaft zur Förderung, Vernetzung und Vermittlung von Kultur. Als kompetenter Partner für die Berliner Kultur und das Land Berlin konzipiert und organisiert die Gesellschaft komplexe kulturelle Projekte und Initiativen, übernimmt Serviceleistungen für Berliner Museen und Ausstellungen, entwickelt und betreut Programme der Kulturellen Bildung und ist Veranstalter und/oder Träger rechtlich unselbständiger Spielstätten und Festivals.

Kulturelle Projekte und Initiativen

stadtweite kulturelle Großveranstaltungen wie die Lange Nacht der Museen, die Lange Nacht der Opern und Theater, die Berlin Music Week (erstmals im September 2010), die Berlin Art Week (erstmals im September 2012) und der Europäische Monat der Fotografie

Themenjahre wie 20 Jahre Mauerfall (2009), Berlin - Hauptstadt für die Wissenschaft 2010 und Zerstörte Vielfalt (2013)

Programme zu Städtepartnerschaften wie Berlin-Moskau und Berlin-Warschau 2011 oder Berlin-Paris 2012

übergreifende Ausstellungsvorhaben wie R.B. Kitaj: Obsessionen - Eine Retrospektive im Jüdischen Museum Berlin (21.9.2012 bis 27.1.2013)

Gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen sowie der Kulturverwaltung des Landes Berlin hat die Gesellschaft 2007 das  branchenübergreifende Informationsportal Creative City Berlin inhaltlich konzipiert und betreibt es seither. Seit Herbst 2008 ist die Seite auch ein Community-Portal für die kreative Szene der Hauptstadt.

Serviceleistungen

Kulturprojekte Berlin gibt das renommierte Fachmagazin MuseumsJournal, mit Berichten aus den Museen, Schlössern, Sammlungen in Berlin und Potsdam heraus. Eine „unverzichtbare Lektüre für jeden Ausstellungsbesucher“, wie der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit im Grußwort zur Jubiläumsausgabe im Sommer 2007 betonte.

Für das Museumsportal Berlin hat Kulturprojekte Berlin übergreifende redaktionelle Aufgaben übernommen. Die zentrale Website von fast 200 Berliner Museen und museumsähnlichen Einrichtungen mit Ausstellungsempfehlungen, thematischem Wegweiser, Kalender und aktuellen Nachrichten ist seit Januar 2008 online.

Der Museumsdienst Berlin entwickelt im Auftrag der Berliner Museen passgenaue Bildungs- und Vermittlungsangebote für Kinder, Jugendliche, Schulklassen, Familen und Erwachsene. Zur museumspädagogischen Bandbreite gehören klassische Führungen ebenso wie Workshops, dialogische Rundgänge, Expertengespräche oder Führungen und Workshops für Blinde und Gehörlose. Zudem bietet der Museumsdienst Berlin Fort- und Weiterbildungen an und übernimmt den Besucherdienst, die Beratung und die Buchung für Museen und Ausstellungen. Das aktuelle Vermittlungsprogramm ist in dem quartalsweise erscheinende MuseumsTip zusammengefasst.

Die Buchung und Beratung erfolgt über die Telefonhotline Museumsinformation Berlin, zudem erhält man unter dieser Nummer 030 - 247 49 888 kompetent Auskunft über die komplette Museumslandschaft Berlins.

Kulturelle Bildung / Kulturvermittlung

Der Bereich Kulturelle Bildung / Kulturvermittlung besteht aus der Geschäftsstelle des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung, dem Programm KÜNSTE & SCHULE - Partnerschaften für Berlin sowie der Museumsdienst Berlin.

Gemeinsames Ziel der Angebote, Programme und Projekte der kulturellen Bildung ist es, Berliner Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen den Zugang zu den vielfältigen kulturellen Angeboten der Stadt zu erleichtern. Unterschiedliche kulturelle Sparten werden hier ebenso verbunden, wie Grenzen zwischen Alter und Herkunft, zwischen Schule und außerschulischen Orten oder Institutionen überwunden werden.

Seit Mitte 2006 ist die Kulturelle Bildung bei Vertretern aus Politik und Verwaltung, Wissenschaft, Kunst, Schule, beim Rat für die Künste und verschiedenen beteiligten Akteuren aus Berliner Initiativen und Projekten immer stärker in den Fokus gerückt. Kulturprojekte Berlin organisiert den notwendigen Austausch aller Akteure und setzt viele Maßnahmen um, die sich aus dem 2008 formulierten Rahmenkonzept Kulturelle Bildung des Landes Berlin ergeben. Hier ist auch die Geschäftsstelle für den Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung angesiedelt. 

Dem Aufruf des Programms KÜNSTE & SCHULE - Partnerschaften für Berlin sind bisher viele Schulen und Kultureinrichtungen gefolgt, daraus sind bis heute 30 aktive Partnernschaften hervorgegangen. Zukünftig sollen weitere Schulen aus allen Berliner Bezirken auf einem soliden programmatischen Fundament eine Zusammenarbeit mit einer Berliner Kunst- und Kulturinstitution aufbauen können.

Die Kulturprojekte Berlin ist Kooperationspartner der Datenbank Kulturelle Bildung – Berliner Netzwerk für Kooperationen. Die Datenbank Kulturelle Bildung richtet sich an alle Personen, die im Bereich der Kulturellen Bildung mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen wirken. Mit der Registrierung in der Datenbank machen sie auf Angebote und Projekte aufmerksam, initiieren neue Kontakte und sind Ideenpool für alle künstlerischen Sparten.

Der Museumsdienst Berlin ist eine Zusammenführung und Weiterentwicklung der Museumsmoderation und der aus dem Museumspädagogischen Dienst hervorgegangenen Formate FührungsNetz (seit 1998) und Abenteuer Museum (seit 1980). Er sieht sich als Ergänzung zum künstlerisch frei arbeitenden Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung und sucht die enge Verzahlnung und Zusammenarbeit mit dem Programm KÜNSTE & SCHULE - Partnerschaften für Berlin.

Die Schaubude Berlin beteiligt sich an TUSCH - einem Partnerschaftsprojekt zwischen Berliner Bühnen und Schulen – und ist Partnertheater von zwei Berliner Schulen (Erika-Mann-Grundschule, Wedding und BIP Kreativitätsschule Pankow).

Berlin 2013 - Theme Year  on Mon, 04/02/2013 - 15:40  PDF version
Berlin enjoys a global reputation as a modern, tolerant and culturally diverse metropolis. Presented under the title “Diversity Destroyed”, the 2013 Berlin Theme Year seeks to communicate the importance and sensitive nature of these democratic values and achievements. The Theme Year...