Javascript is required to view this map.

Klangraum Jazztage Mainz

festivals
KLANGRAUM wurde 1985 von Bernhard Hering und Martin Wester als Kompositionswerkstatt und Produktionsstätte für Filmmusik gegründet. Vorausgegangen war bei beiden neben dem Studium von Musik und Musikwissenschaft das jahrelange europaweite Spielen in verschiedenen Live-Bands. 
 
1997 kam als dritter Mann Matthias Krüger dazu. 
 
Schwerpunkt war von Anfang an die eigene, individuelle Komposition. Erste Auftraggeber waren SWR und HR, mittlerweile umfaßt unser Kundenstamm sämtliche öffentlich-rechtlichen Fernseh-Anstalten Deutschlands sowie eine Vielzahl unabhängiger Filmproduktions-Firmen. 
 
Was damals mit einfachster analoger Technik begann, entwickelte sich im Lauf der Jahre kontinuierlich weiter: Von der 8-Spur Halbzoll-Bandmaschine zur 24-Spur 2-Zoll-Aufnahme, vom Commodore C64 zum Apple G 5.
 
 
2002 dann der Bau des neuen Studios mit großem Aufnahmeraum, Steinway-Flügel, 3 vernetzten Regieräumen, zeitgemäßer digitaler Technik. 
 
Heute ist KLANGRAUM etabliert als Markenzeichen für gute Filmmusik vor allem im Bereich von Dokumentationen, wie auch für Titelmusiken aller Art. 
 
Seit den späten 80er Jahren produzieren wir außerdem regelmäßig CD´s mit Musiken zu bestimmten Themen, Stimmungen, wie “Science”, Sahara”, “Rainforest”, “Dark Tones”, “Ice Planet”, usw. Die eigentlichen Film-Auftrags-Kompositionen sind bis auf wenige Ausnahmen (Sternflüstern, 100 Jahre, Manako) nicht als CD zu haben. 
 
Gleichzeitig entstand als zweiter Schwerpunkt im Lauf der Jahre eine Vielzahl “freier” Musikproduktionen als Gegengewicht zur zweckgebundenen Filmmusik: Wunderschöne charts-untaugliche CD´s von Klangraum-Mitgliedern und Freunden wie “Nightlights”, “the kleine Brüder”, “Diethelm Duo”, “Vibes”, “Wrobltschek”, “Blue Snow”, “Golden Luft” und vieles mehr