Javascript is required to view this map.

Hot Jazz Club

clubs

 

Der Hot Jazz Club ist ein Jazzclub in Münster in Westfalen, im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen. Er wurde im Mai 2000 am für Kulturzwecke umgebauten Teil des Binnenhafens der Stadt eröffnet.

 

In den ersten Jahren traten dort die Musiker Randy Brecker, Al Foster, Larry Coryell, Archie Shepp, Lou Donaldson, Tok Tok Tok, Bernard Allison und Paul Kuhn auf. Seit dem Jahr 2005 sind, neben traditionellen Jazz- und Blueskonzerten, auch Musiker aus den Bereichen Funk, Soul, Rock, Pop, Reggae, Ska und elektronischer Musik zu hören. Seitdem spielten auch Bill Evans, Mike Stern, Robben Ford, Dennis Chambers, Hiram Bullock, John Abercrombie, Anthony Jackson, Victor Bailey, Yellowjackets, The Headhunters, Michael Landau, T.M. Stevens, Ernie Watts, Mark Egan, Hellmut Hattler, Joo Kraus, Wolfgang Haffner, Scott Henderson, James Carter, Bob Mintzer, Brian Auger, Tony Levin, Adrian Belew, Pee Wee Ellis, die Gruppe Kraan, Ray Wilson und Mitglieder der Band Living Colour im Hot Jazz Club.

 

Mehrere feste Veranstaltungsreihen und Sessions runden das Programm des Club ab. Im Rahmen der "Newcomer Stage" wird auch der Nachwuchs gefördert. Junge Bands, Schüler- und Schul-Big Bands haben hier die Möglichkeit, an jedem dritten Dienstag im Monat öffentlich aufzutreten und erste Bühnenerfahrungen zu sammeln. 

Auf dem jährlich stattfindenden Hafenfest in Münster gestaltet der Hot Jazz Club in Zusammenarbeit mit dem Verein MS Hafen e.V. das musikalische Programm der Jazzbühne...